Zusammenarbeit im Gewässereinzugsgebiet

Fallbeispiele zu Zielkonflikten - Herausforderungen und Lösungen

Datum: Dienstag, 27. Juni 2017
Ort: Freiburg, Auditorium Joseph Deiss, Bd. de Pérolles



 Download Programm und Ausschreibung | pdf | 509 kB

Die Fachtagung findet nicht zufällig in Freiburg statt. Das Gewässergesetz vom Kanton Fribourg, das am 1. Januar 2011 in Kraft trat, sieht eine gesamtheitliche Gewässerbewirtschaftung je Einzugsgebiet vor. Im ersten Vortragsblock zu den Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit wird dieser Ansatz vorgestellt und es werden die Herausforderungen bei der Umsetzung erläutert. Anschliessend gibt das BAFU einen Überblick über die Entwicklung der Gewässerbewirtschaftung in der Schweiz seit der Jahrtausendwende.
Um die neusten erarbeiteten Instrumente zur regionalen Zusammenarbeit geht es in einem zweiten Block. Es werden die Praxisgrundlagen zum Wasserressourcenmanagement und Faktenblätter zum Umgang mit ausgewählten Zielkonflikten vorgestellt. Ein weiterer Vortrag gibt Einblick, wie die Zusammenarbeit in einem anderen Bereich – den Agglomerationen – funktioniert.
Am Nachmittag werden verschiedene Fallbeispiele vorgestellt. Fachleute erläutern ihren Umgang mit ausgewählten Zielkonflikten und stellen vor, wie Instrumente und Konzepte in der Anwendung funktionieren. Zum Schluss wird ein Fazit aus unterschiedlicher Perspektive gezogen.

Weitere Informationen:
 Anmeldung
 Programm
 Allgemeine Hinweise