Eliminierung von Antibiotikarückständen und resistenten Bakterien aus Abwasser

Die weltweite Zunahme von Antibiotikaresistenzen in Krankheitserregern ist eine der grössten Bedrohungen für die öffentliche Gesundheit. Aus diesem Grund initiiert der Bund zeitgleich mit vielen anderen Ländern vom 13.-19. November 2017 eine nationale Antibiotika Awareness Woche, an der sich der VSA beteiligt.

Antibiotika und resistente Krankheitserreger kommen nicht nur dort vor, wo Antibiotika angewendet oder produziert werden, sondern gelangen auch in grossen Mengen in Abwasser und Gewässer. Können moderne Verfahren in der Abwasseraufbereitung den Eintrag von Antibiotikarückständen und resistenten Keimen in die Umwelt unterbinden? Im Rahmen einer Info-Veranstaltung mit 5 Kurzvorträgen stellen Fachexperten aus Forschung und Vollzug ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu dieser Fragestellung vor. Eindrücke aus der Praxis werden während der Führung durch die erste Schweizer ARA mit Ozonung präsentiert. Anschliessend sind alle Teilnehmenden zu einem Apéro auf der ARA Neugut eingeladen, welcher auch für vertiefte Diskussionen mit den Referenten genutzt werden kann.
 
Datum: 16.11.2017 Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr
Ort: ARA Neugut, Dübendorf
Details: https://www.vsa.ch/schulungen-und-veranstaltungen/detail/?tx_seminars_pi1%5BshowUid%5D=147  Exportieren: Diese Veranstaltung exportieren
Veranstalter: VSA