Umsetzung der Grundsätze von Einzugsgebietsmanagement

Die Arbeitsgruppe Einzugsgebietsmanagement vertritt den Standpunkt, dass die Grundsätze von Einzugsgebietsmanagement bereits heute in Eigenverantwortung angwendet werden können. Eine generelle rechtliche Verpflichtung ist dazu nicht zwingend notwendig.

Für eine erfolgreiche Umsetzung der Grundsätze sind Anstrengungen aller betroffener Akteure notwendig. 5 Prinzipien sind dabei zu beachten:
  1. Beispiele weisen den Weg. Projekte dienen als Botschafter und helfen den Ansatz von Einzugsgebietsmanagement zu verbreiten!
  2. Rechtliche, politische und strategische Möglichkeiten sollen von allen Akteuren konsequent wahrgenommen werden!
  3. Kommunikative Möglichkeiten zur weiteren Verbreitung der Grundsätze von Einzugsgebietsmanagement sollen von allen Akteuren genutzt werden!
  4. Die Erfahrungen aus konkreten Projekten sollen genutzt werden, um den Ansatz der integralen Bewirtschaftung des Wassers im Einzugsgebiet weiter zu entwickeln!
  5. Der Ansatz von Einzugsgebietsmanagement ist in allen wasserwirtschaftlich relevanten Fachausbildungen einzubinden!

Umsetzung der Grundsätze von Einzugsgebietsmanagement - Standpunkt der Arbeitsgruppe Einzugsgebietsmanagement
 Download Standpunkt | 21. Januar 2013 | pdf | 57 KB
 Download Prise de Position | 21 janvier 2013 | 57 KB
Fachartikel zur Anwendung der Grundsätze in der Praxis, Aqua & Gas 3/2014
 Download | 7. Juli 2014 | pdf | 176 KB